Zum Inhalt springen.
Zur Themennavigation springen

Suchtberatung in Köln

 

Unsere Beratungsstellen sind Anlaufstellen für alle Fragen der Suchtvorbeugung und Suchthilfe. Wir wenden uns an suchtgefährdete und suchtkranke Menschen, Familienangehörige, Partnerinnen und Partner und andere Ratsuchende, die mit gefährdeten oder bereits erkrankten Menschen zu tun haben.
Schwerpunkt der Beratung sind Probleme mit illegalen Substanzen.

 

Das Leistungsspektrum unserer Beratungsstellen in Köln umfasst

  • Information
    Auskünfte bei Suchtgefährdung, Suchthilfe in der Region
  • Beratung
    Persönliche Beratung, Motivation zur Behandlungsaufnahme
  • Behandlung
    Psychosoziale Begleitung bei Substitutionsbehandlung durch niedergelassene Ärzte, Ambulante Rehabilitation Sucht(ARS)
  • Vermittlung in weitergehende Hilfen 
    Klinische Entgiftung, ambulante und stationäre Suchtbehandlung
  • Service
    Rechtsberatung, Spritzentausch, Infomaterial

 

Suchtberatung Köln-Mitte

Rechtsrheinische Beratungsstelle

 

 

Rechtsberatung durch Rechtsanwälte

 

Wir bieten regelmäßige Sprechstunden durch Rechtsanwälte mit Erfahrungen im Betäubungsmittel-Strafrecht als Service-Leistung unserer linksrheinischen Beratungsstelle an.
Die aktuellen Termine bitte unter Tel. 912797-0 erfragen.

 

 

Hilfen für inhaftierte Suchtkranke

 

Suchthilfe muss vor Bestrafung kommen. Nach diesem Grundsatz versuchen wir, auch drogenabhängige Suchtkranke in der JVA Köln-Ossendorf zu erreichen. Unsere Angebote sind die Suchtberatung von Gefangenen, die Vermittlung in Suchtbehandlung und stationäre Rehabilitation.


Kontakt
Linksrheinische Beratungsstelle, JVA-Fachkäfte, Victoriastraße 12, 50668 Köln, Tel. 912797-0.

In der JVA Köln-Ossendorf werden ständig mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Drogenhilfe Köln eingesetzt.